JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
TOKOLive Freizeiten für Kinder, Jugendliche & Erwachsene PDF Drucken E-Mail

Hallo liebe Besucher,

auf der Homepage der TOKOLive Freizeiten finden Sie alle Informationen die wichtig für die Teilnahme an einer unserer TOKOLive Freizeiten sind. Ob die Sommerfreizeiten, Herbstfreizeiten, Silvesterfreizeit, Osterfreizeiten oder Betreuerworkshop. Sie können sich oder Ihr Kind dort direkt online anmelden, erfahren alles über unser Konzept, die Programme, finden alle Termine und natürlich informationen zu den Abläufen, Kosten und der Organisation.

Wir freuen uns auf ihren Besuch und stehen für Rückfragen unter 038485-20709 jederzeit zur Verfügung!

Der Veranstaltungsort für die TOKOLive Freizeiten, ist der Ferienhof Kukuk, Seestrasse 7, 19406 Hohen Pritz / OT Kukuk.

 
GKV übernimmt Behandlungskosten für Elvanse PDF Drucken E-Mail

http://www.shire.de/images/Elvanse_Logo.jpgBerlin – Seit Anfang Juni übernimmt die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) die Kosten für das ADHS-Präparat Elvanse® (Wirkstoff: Lisdexamfetamindimesilat). Zuvor hatten der Hersteller und GKV-Spitzenverband vereinbart, dass die Verordnung nicht in einer höheren Belastung der gesetzlichen Krankenversicherung resultiert, als die vom Gemeinsamen Bundesausschuss festgelegte zweckmäßige Vergleichstherapie.

Den ganzen Artikel auf Deutsches Ärzteblatt Onleine lesen.

 
ADHS-Umfrage.de PDF Drucken E-Mail

Liebe AD(H)S-Betroffene,

während für die meisten Jugendlichen der 18. Geburtstag ausschließlich ein Grund zum Feiern ist, erreichen uns vermehrt Hilferufe von (jungen) erwachsenen AD(H)S-Betroffenen, die nun vor dem Problem stehen, von ihren Kinder- und Jugendpsychiatern bzw. Kinder- und Jugendärzten nicht mehr behandelt werden zu können. Wer kann weiterbehandeln, eventuell notwendige Medikation verschreiben -- und dies in naher Zukunft? Wenn es denn Ärzte gibt, so die Klagen, dann haben diese meist lange Wartezeiten, die nicht selten zwischen 1/2 und 1 1/2 Jahren liegen.

Betroffene Erwachsene, die nicht bereits im Kindes- oder Jugendalter diagnostiziert wurden, stehen, so die Rückmeldungen vieler Ratsuchender, vor einem ähnlichen Problem: Welcher Psychiater oder Facharzt bietet eine umfassende Diagnostik für Erwachsene und stellt, wenn es nötig ist, den Patienten medikamentös ein? Wir möchten Sie als Betroffenen und auch andere Betroffene bitten, Ihre Erfahrungen (sowohl positive als auch negative) bei der Suche nach geeigneten Ärzten und Therapeuten mit uns zu teilen.

Weiterlesen...
 
Neue Strukturen im TOKOL e.V. PDF Drucken E-Mail

Liebe TOKOLaner, wie auf der letzten TOKOL e.V. Jahreshauptversammlung mit den anwesenden Mitgliedern besprochen, möchten wir einige Veränderungen am TOKOL e.V. vornehmen und möchten Euch hiermit vom aktuellen Stand in Kenntnis setzen.

Der TOKOL e.V. ist bei vielen Menschen mittlerweile bekannt, nicht weil wir aggressiv geworben haben, sondern weil wir weiterempfohlen wurden. Das passiert auch heute noch, sei es durch Verlinkung, Mund zu Mund Propaganda, Empfehlung durch Ärzte, Jugendämter, Krankenkassen, Therapeuten und durch die jährlichen TOKOLive-Freizeiten.

Wir kommen nun in unser 9. Jahr, eine ganz schön lange Zeit, in dieser Zeit ist unendlich viel passiert, man kann es kaum in Worte fassen.

Den ganzen Artikel im TOKOL e.V. - Forum lesen.

 
Bin ich ein Versager? PDF Drucken E-Mail

Müde, unkonzentriert, planlos, chaotisch: Wer all das ist, sucht die Schuld meist bei sich. Die wenigsten wissen, dass ADHS der Grund sein kann – auch bei Erwachsenen.  von Julia Völker

Michael Christiansen* war ein erwachsener Mann, als er die Diagnose ADHS erhielt, eine Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung. Das war einer der wichtigsten Tage in seinem Leben, sagt er heute. "Es war, als konnte ich plötzlich verstehen, was Normalsein bedeutet, wie all die anderen ticken – so als ob ein entgleister Zug endlich wieder in seine Schienen gesprungen wäre", sagt er.

Den ganzen Artikel auf ZEIT-Online lesen.

 
Die Stunde der Propheten auf ZEIT ONLINE PDF Drucken E-Mail

Bestsellerautoren verkünden die Schulrevolution, allen voran der "Hirnforscher" Gerald Hüther. Mit Wissenschaft hat das alles nicht viel zu tun. Von Martin Spiewak

Die Schulrevolte geht von Berlin aus. An diesem Wochenende ist es so weit: Da treffen sich Deutschlands populärste Bildungsreformer zum "Vision Summit EduAction". Mehr als tausend Besucher haben sich angemeldet, Dutzende Initiativen stellen sich vor. Das Ziel des Gipfels gibt der Bestsellerautor Richard David Precht in seinem Festvortrag vor: "Wir brauchen eine Bildungsrevolution!"

Den ganzen Artikel auf ZEIT ONLINE lesen!

 
« StartZurück12345WeiterEnde »

Seite 1 von 5

TOKOL Forum







Forumkonto erstellen
Passwort vergessen

Forum Übersicht

Neueste Artikel
TOKOL e.V. Forum
Über unser Forum Nutzungsbedingungen

Aktive Benutzer

99 Gäste, 2 Benutzer



Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates web hosting Valid XHTML and CSS.